HELFEN

Wir feiern unsere Erfolge – IDO Weltmeisterschaft 2019

Wir feiern unsere Erfolge – IDO Weltmeisterschaft 2019

Juhu, wir haben wieder unsere Titel bei der Hip Hop Weltmeisterschaft in Bremerhaven verteidigt! Insgesamt 154 Goldmedaillen, zudem Silber und Bronze, haben unsere Tänzerinnen und Tänzer geholt. Von uns am Start waren die Tanzschule Patsy Hull, Hull Dance & Events und die Patsy & Michael Hull Foundation e.V.

  1. Tag Duos

Am Mittwoch, den 17. Oktober sind unsere Tänzer*innen morgens zur Hip Hop WM nach Bremerhaven gestartet, veranstaltet von IDO – International Dance Organization, TAF Germany e.V. und Tanzschule Beer – Dance & More. Am selben Tag noch hatten die Duos ihren großen Auftritt. Mit Erfolg haben die fünf Duos von Hull Dance & Events in zwei von drei verschiedenen Kategorien abgeschnitten.

Es gab drei verschiedene Klassen:

  1. Kognitive Behinderung (CGI) mit Partner ohne Behinderung (NOI)
  2. Körperliche Behinderung (PHI) mit Partner ohne Behinderung (NOI)
  3. sowie beide Tänzer*innen mit Behinderung.

In der Klasse CGI/NOI, landete auf dem 5. Platz das Duo Katharina und Carolin und auf dem 4. Platz Mara mit Sophia. Den 2.Platz belegte Carolin mit ihrer Partnerin Charlotte, hinter dem Gewinner-Duo aus Hamm.

Paula und Philipp gewannen in Ihrer Kategorie PHI/NOI die World Cup Goldmedaille. Auf dem 3. Platz in dieser Disziplin platzierten sich Alica-Marie und Anna-Lena.

 

  1. Tag Solos

Einen Tag später ging es los mit unseren 14 Solotänzer*innen, die sich gegen insgesamt 30 Anmeldungen behaupten mussten, welche super Platzierungen erlangten.

Von unseren CGI-Tänzer*innen kämpften sich 4 ins World Cup Finale: Sophia 6. Platz, Peter 5. Platz, Tobias 3. Platz und Jona wurde mit der Silbermedaille gekrönt.

In der Solo-Kategorie PHI wurde Paula Vize World Cup Siegerin, hinter der Erstplatzierten Engländerin.

 

  1. Tag Small Groups

Bei dem Wettkampf Small Groups holte „WhAt“ erstmalig den World Cup Pokal. Mit dabei waren Charlotte als Trainerin, Mira, Carolin, Silke, Jule, Tom und Nico. Mit Freudentrännen nahm die Gruppe ihren Pokal entgegen.

Vize-Meister wurde die Gruppe „Y´NITED“, gefolgt von „Fair Flashed“ und den 4. Platz belegte „We R NRG“. Die letztgenannte Gruppe nahm zum ersten Mal teil.

 

  1. Tag Formationen

„Stay Phazzed“ hat sich mit ihrer professionellen Choreografie zum 8. Mal die Erstplatzierung ertanzt, gefolgt von der mitreißenden Formation „New Hope Generation“.

Die jüngste Formation aus den Hull-Institutionen, „No Limits“, zeigte mit ihrem 4. Platz eine tolle Leistung hinter den „Crazy Rockers“ aus Essen. „No Limits“ besteht aus bis zu 24 Tänzer*innen im Alter zwischen 7 bis Mitte 20 Jahren.

 

  1. Tag Productions

Das Highlight des Tages war die eindrucksvolle Production „YouRdance Generation“. Das Thema der aus Osnabrück, Emsdetten und Lübbecke stammenden 150 Tänzer*innen war, wie auch im Letzten Jahr, „One World“. Umwelt, Klimakatastrophen, Zusammenhalt und Individualität wurden tänzerisch in „One World“ dargestellt. In einer maximal 8-Minütigen Show dürfen die Gruppen mit Requisiten und Kostümwechsel ihre Geschichte erzählen. Ernste und realitätsnahe Themen, tänzerisch und künstlerisch darzustellen, so dass sich jeder im Publikum angesprochen fühlt, war das Ziel der Choreographen, Jenny und Patsy Hull-Krogull , sowie Julia und  Stella Grüter (YouRdance, Emsdetten).

Mit bunten Batikshirts wurde die große Show beendet. Es war berauschend mitzuerleben, wie die ca. 3000 Zuschauer*innen in der Stadthalle Bremerhaven die Tänzer*innen angefeuert, gefeiert und wertgeschätzt haben. Unsere Mannschaften sind nach dem beeindruckenden und emotionalen Einlauf der Nationen stolz und glücklich nach Hause gefahren.

Text: ML, SN, MM Fotos: privat, diverse


Kommentare sind geschlossen