HELFEN

Unser Support in Berlin – Inklusionstage 2019

Unser Support in Berlin – Inklusionstage 2019

Wir sind wieder dabei: Am Montag, den 11.11., machen wir bei den diesjährigen Inklusionstagen unter dem Motto „Kultur, Freizeit, Sport und Tourismus“ mit. Veranstaltungsort ist Berlin, zentral am Alexanderplatz im Berlin Congress Center.

Es sind insgesamt 25 Menschen mit und ohne Behinderung aus unseren inklusiven Tanzgruppen vor Ort. Diverse, wichtige Dienste werden von unseren Tänzer*innen mit Beeinträchtigung übernommen, wie z.B. Check-In der Gäste und Referenten, Gästebegrüßung, Mikrophon- und Kopfhörerausgabe, Wegweisung und Garderobe. Dabei geht es darum zu zeigen, dass Menschen mit Behinderung engagiert und professionell mit anderen in Kontakt treten können und wollen. Die 15 Betreuer*innen haben eine Tandemfunktion und sollen bei der Orientierung in dem großen Gebäude helfen. Ansonsten arbeiten die Mitwirkenden sehr selbstständig. Vorab gab es ein Treffen um den Ablauf zu üben und Routine zu erhalten, z.B. wurde eine Begrüßungsszene geprobt.

Auch unsere Production „YouRdance Generation“, mit der wir im Oktober bei der Hip Hop Weltmeisterschaft den ersten Platz belegt haben, wird vor Ort noch mal von einer kleineren Gruppe präsentiert. Das Thema der aus Osnabrück, Emsdetten und Lübbecke stammenden Tänzer*innen war, wie auch im letzten Jahr, „One World“. Umwelt, Klimakatastrophen, Zusammenhalt und Individualität wurden tänzerisch dargestellt. In einer maximal 8-Minütigen Show durften die Gruppen mit Requisiten und Kostümwechsel ihre Geschichte erzählen. Bei der WM haben sogar 150 Leute auf der Bühne getanzt. Wir freuen uns sehr, dass wir in Berlin noch einmal die Gelegenheit haben, unsere Production vor großem Publikum und vielen Politiker*innen zu performen. Zudem wird parallel auf einer Videoleinwand die Originalperformance von der WM gezeigt, um unsere wichtige Message noch anschaulicher zu vermitteln.

Die „Inklusionstage“ sind eine der bundesweit größten regelmäßigen Veranstaltungen zur Politik für Menschen mit Behinderungen. Organisiert werden sie seit 2013 durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Dieses Jahr werden rund 500 Gäste aus den Sozial-, Wohlfahrts- und Behindertenverbänden, der Wissenschaft, von Unternehmen, den Ländern, den Bundesressorts und vor allem auch Menschen mit Behinderungen erwartet.

Im Fokus stehen die Themen „Kultur, Freizeit, Sport und Tourismus“. Es soll einen Austausch über bessere Barrierefreiheit geben, damit jede*r in diesen gesellschaftlichen Bereichen teilnehmen kann. Neben Impulsvorträgen und Gesprächsrunden im Plenum werden die Teilnehmenden in verschiedenen Workshops und Foren diskutieren. Insgesamt will die Veranstaltung zu einer Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen beitragen.

Text: ML, MM  Fotos: Inklusionstage 2018 (privat)


Kommentare sind geschlossen