HELFEN

News


Trailer macht Lust auf Inklusionsmusical Grand Hotel Vegas

Trailer macht Lust auf Inklusionsmusical Grand Hotel Vegas

Der neue knapp 60-sekündige Trailer zu Grand Hotel Vegas zeigt schon jetzt, was die Besucher ab September live erwartet: Inklusion, die begeistert. Ab Freitag, 18. September 2015, ist Deutschlands größtes Inklusionsmusical auf Tournee in Essen, Stuttgart, Frankfurt am Main, Bremen, Augsburg, Lübbecke, Osnabrück, Hamburg, Magdeburg und Berlin. Der Vorverkauf hat begonnen. Eintrittskarten gibt es online über www.ticketmaster.de, im Ticketshop auf dieser Website sowie in zahlreichen...

mehr erfahren


Dr. Axel Kreutzer als Pater Joe

Einzigartig: Inklusionsmusical bringt Menschen aller sieben Förderschwerpunkte zusammen

Dr. Axel Kreutzer pendelt zwischen Schule und Musicalbühne Im Alltag ist Dr. Axel Kreutzer Leiter der Paul Moor Schule in Bersenbrück. In seiner Freizeit schlüpft er in die Rolle von Pater Joe und tanzt mit bei Deutschlands größtem Inklusionsmusical Grand Hotel Vegas. Seine Karriere als Musicaldarsteller ist unmittelbar verbunden mit seinem Job als Lehrer an der Tagesbildungsstätte für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt „Geistige...

mehr erfahren


Partner des Netzwerkes Inklusion in Osnabrück (v.l.): Michael Schlosser (Agentur für Arbeit Osnabrück), Petra Böske (Vorstand Patsy & Michael Hull Foundation), Dr. Axel Kreutzer (Vorstand Patsy & Michael Hull Foundation), Philip Bosma (Jobcenter Osnabrück), Wolfram Giese (Bundesministerium für Arbeit und Soziales), Ulrike Berger (Grone-Schulen Niedersachsen gGmbH), Olga Mishakova (Patsy & Michael Hull Foundation), Guido Uhl (HpH Bersenbrück), Petra Künsemüller (Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH / Wirtschaft inklusiv), Helmut Pöppelmann (Stadt Osnabrück – Fachstelle Inklusion), Mounir Wojtun (Deutscher Caritasverband e. V.) und Michael Hull (Vorsitzender der Patsy & Michael Hull Foundation e. V.)

Kontaktbüro an der Hasestraße 41a: Anlaufstelle rund um Inklusion und Arbeitsmarkt

Eine Anlaufstelle für ein erstes Gespräch zum Thema Inklusion und Arbeitsmarkt. Das will das Kontaktbüro an der Hasestraße 41a sein. Zielgruppe sind Menschen mit Behinderung ebenso wie Eltern, Betreuer, Unternehmen und Verbände. Eben alle, die sich unabhängig von bestimmten Institutionen und Einrichtungen einmal über das Thema austauschen wollen. Um dieses weitere Angebot in Stadt und Landkreis bekannt zu machen hat sich gestern das Kontaktbüro der...

mehr erfahren



Page 12 of 21« First...1011121314...20...Last »